Ausgewählte Referenzen zur Bearbeitung von Altlasten und kontaminierten Standorten

Historische Erkundung / Nutzungsrecherche
  • der Freiflächen des Dresdner Flughafens (Auftraggeber: Flughafen Dresden GmbH)
  • einer Gewerbefläche im Münchner Zentrum (Auftraggeber: Deutsche Bundespost)
  • einer Gewerbefläche in München/Laim (Auftraggeber: Deutsche Bundespost)
  • eines ehemaligen, teilweise verfüllten Kiesgrubenareals in Fürstenfeldbruck (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • eines ehemaligen Bundesbahngrundstückes in München/Moosach (privater Auftraggeber)
  • eines Nahrungsmittel und Pharmazeutische Produkte herstellenden Werkes in München/Allach (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines ehemaligen NVA-Geländes in Cottbus (Auftraggeber: Wohnbaugesellschaft)
  • des Erfurter Schlachthofgeländes (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • eines Gewerbegebietes im Osten Münchens (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • einer ehemaligen Kiesgrube in Parsdorf (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • einer Altlastverdachtsfläche in München/Haidhausen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • der ehemaligen Betriebsfläche eines holzverarbeitenden Betriebes in Oberschleißheim (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • eines Betonwerk-Standortes in München/Sendling (Auftraggeber: Industriegesellschaft)

Orientierende Altlastuntersuchung

  • einer Auffüllung in München/Ramersdorf (Bodenradar und Geomagnetik; Auftraggeber: LH München)
  • einer ehemaligen Hausmülldeponie bei Teisendorf (Auftraggeber: Gemeinde)
  • einer Lösungsmitteltankanlage in München/Haidhausen (Auftraggeber: LH München)
  • einer Bundeswehrkaserne in Regensburg (Auftraggeber: TU München)
  • eines Grundstückes mit Werkstätten- und Druckereibetrieb in München/Milbertshofen (Auftraggeber: Immobiliengesellschaft)
  • einer ehemaligen Färberei und Wäscherei in Münchener Zentrum (Auftraggeber: LH München)
  • eines ehemaligen chemischen Betriebes bei Kelheim/Oberpfalz (privater Auftraggeber)
  • eines ehemaligen Bundesbahngrundstückes in München/Moosach (Privater Auftraggeber)
  • eines mineralölverarbeitendem Industriebetriebes in Frankfurt (Auftraggeber: Consulting-Unternehmen)
  • eines Schrottplatzes in München/Freimann (Auftraggeber: DB AG)

  • des Lagerplatzes einer Baufirma in Garching bei München (Auftraggeber: Baufirma)
  • einer Großverzinkerei in Fürstenfeldbruck (Auftraggeber: Industriebetrieb)
  • des Betriebsgeländes eines Kühlhauses in München/Thalkirchen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • einer Altdeponie bei Lauf a.d. Pegnitz (Auftraggeber: Gemeinde)
  • eines ehemaligen, teilweise verfüllten Kiesgrubenareals in Fürstenfeldbruck (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesell-schaft)
  • eines Bundeswehrstandortes in Krailling bei München (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • einer Auffüllung mit ehemaliger Tankstelle im Münchner Westend (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • verschiedener Grün- und Kleingartenanlagen sowie Spielplätzen in München (Auftraggeber: LH München)
  • eines früheren Giessereistandortes und späteren Autohauses in München/Milbertshofen (privater Auftraggeber)
  • eines Nahrungsmittel und Pharmazeutische Produkte herstellenden Betriebes in München/Allach (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines Kühlhausstandortes einschließlich Verkehrsflächen in Nürnberg (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • einer ehemaligen Ziegelei in Allershausen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines nahrungsmittelverarbeitenden Betriebes in München/Thalkirchen (Auftraggeber: Abbruchfirma)
  • eines Produktionsstandortes der Siemens AG in Müchen/Freimann (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • des Erfurter Schlachthofgeländes (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • eines ehemaligen Tankstellenstandortes im Münchener Norden (privater Auftraggeber)
  • eines ehemaligen Giessereistandortes in München/Milbertshofen (privater Auftraggeber)
  • einer Auffüllung in München/Sendling (Auftraggeber: Forschungsgesellschaft)
  • einer Auffüllung in Hallbergmoos (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • eines ehemaligen Landmaschinen- und Autowerkstatt in Attenkirchen (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • einer Molkerei in Weihenstephan (Auftraggeber: Bauamt)
  • des Eckerbichlgeländes auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • eines Brauereigrundstückes im Münchener Zentrum (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • des Rhenania-Geländes in Münchner Zentrum (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • einer Auffüllung in München/Freimann (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines ehemaligen Tankstellen- und Werkstättengrundstückes in Münchner Norden (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines ehemaligen Tankstellen- und Werkstättengrundstückes in München/Thalkirchen (Auftraggeber: Industriebaugesell-schaft)
  • einer Rüstungsaltlastverdachtsfläche in Eching (Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt)
  • einer Altlastverdachtsfläche in Freising im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens (Auftraggeber: Stadt)
  • im Umfeld der Start- und Landebahnen sowie der Flugzeugabstellflächen des Fliegerhorstes Erding (öff. Auftraggeber)
  • der Südtangente Freising (Auftraggeber: Stadt)
  • des ehemaligen Verkehrsbetriebshofes in Inzell (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • der Freiflächen des ehemaligen EMTEC-Werkes in München/Sendling (Auftraggeber: ö.b.u.v. Sachverständiger im Rahmen einer Zwangsversteigerung)
  • einer bebauten Gewerbefläche im Umgriff einer ehemaligen Haus- und Gewerbemülldeponie in Germering mit Schätzung der Dekontaminationskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • nutzungsbedingter Verunreinigungen von Boden und Bausubstanz eines Gewerbebetriebes in Markt Schwaben Germering mit Schätzung der Dekontaminationskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • eines Gewerbegrundstückes einschließlich Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Oberschleißheim ein-schliesslich Schätzung der Dekontaminierungskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • eines Kasernen-Standortes in Freising (öff. Auftraggeber)
  • eines Werkstattgrundstückes in Freising (Auftraggeber: Eigentümer)
  • eines ehemaligen Schrottplatz- und Werkstattgeländes in München/Au mit Schätzung der Dekontaminierungs- und Baufeld-freimachungskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • einer Auffüllung mit asbesthaltigem Material auf dem Gelände eines Reiterhofes im Landkreis Altötting (Auftraggeber: Landgericht Traunstein)
  • der Verfüllungen der früheren Klärbecken am ehemaligen Kläranlagenstandort in Reit im Winkl (Auftraggeber: Landgericht Traunstein)
  • eines ehemaligen Grossmarktgrundstückes mit Tankstelle in Kirchseeon (Auftraggeber: ö.b.u.v. Sachverständiger)
  • einer Bodenverunreinigung durch Herbizide in Pliening bei München (Auftraggeber: Landgericht Ebersberg)
  • der Auffüllungen und nutzungsbedingten Bodenverunreinigungen auf einem ehemaligen Sägewerksgelände bei Freising (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • der Auffüllungen auf einem Wohngrundstück in Lindau einschliesslich Schätzung der Dekontaminierungskosten (Auftraggeber: Landgericht Kempten)
  • eines ehemaligen Mineralölgrosshandels mit Tankstellenstandort einschliesslich Schätzung der Dekontaminierungskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • chloridverunreinigter Böden im Rahmen der Erstellung des Geothermie-Fernwärmenetzes in Unterföhring (Auftraggeber: Netzbetreiber)

Detailuntersuchung

  • einer Auffüllung in München/Moosach im Vorfeld einer Baumaßnahme (Auftraggeber: Baufirma)
  • einer Gewerbefläche im Münchner Zentrum (Auftraggeber: Deutsche Post AG)
  • einer Großverzinkerei in Fürstenfeldbruck (Auftraggber: Industriebetrieb)
  • der Öl- und Lösungsmittellagerfläche eines metallverarbeitenden Betriebes in München/Milbertshofen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • einer Auffüllung mit ehemaliger Tankstelle im Münchner Westend (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • einer Auffüllung mit ehemaliger Tankstelle in der Münchner Ludwig-Vorstadt (Auftraggeber: Verein)
  • eines Autohauses in München Milbertshofen (privater Auftraggeber)
  • des Erfolges einer Bodenluft- und Grundwassersanierungsmaßnahme in Geibenstetten bei Ingolstadt (Auftraggeber: Landgericht München)
  • einer Auffüllung auf einem Teilgrundstück einer ehemaligen Spinnerei in Forchheim (Auftraggeber: Landgericht Bamberg)
  • des Alters eines Mineralölschadens auf dem Grundstück einer Tankstelle in Würzburg (Auftraggeber: Landgericht Würzburg)
  • einer Auffüllung im Münchner Westend (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • mehrerer bebauten Altstandorte in Lindau (Auftraggeber: Stadt und Eigentümergemeinschaf)
  • einer Altablagerung in Großhelfendorf im Hinblick auf die Entsorgung (Auftraggeber: Eigentümer)
  • der Restbelastungen eines sanierten Tankstellenstandortes in Nürnberg (Auftraggeber: Landgericht Nürnberg-Fürth)
  • der Ursache von Grundwasserverunreinigungen im Bereich eines Tankstellen- und Schrottplatzstandortes in Rosenheim (Auftraggeber: Landgericht Traunstein)
  • eines Mineralölschadens sowie der Auffüllungen auf einem Kasernen-Areal in Freising (öff. Auftraggeber)


Bausubstanzuntersuchung

  • von Werkhallen im Münchner Zentrum (Auftraggeber: Deutsche Bundespost)
  • des ehemaligen Münchner Buchgewerbehauses (Auftraggeber: TU München)
  • eines Betriebsgebäudes der Telekom in München/Laim (Auftraggeber: Deutsche Bundespost)
  • eines Industriebetriebes in München/Giesing (privater Auftraggeber)
  • der baulichen Anlagen eines Schrottplatzes in München/Freimann (Auftraggeber: DB AG)
  • eines Kühlhauses in München/Thalkirchen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • von Lagerhallen in München/Haidhausen (Auftraggeber: Städtische Baugesellschaft)
  • von Werk- und Lagerhallen eines ehemaligen Bundeswehrstandortes in Krailling bei München (Auftraggeber: Grund-stücksentwicklungsgesellschaft)
  • an Werkhallen eines ehemaligen metallverarbeitenden Betriebes in München/Milbertshofen (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • eines Nahrungsmittelverarbeitenden Betriebes in München/Thalkirchen (Auftraggeber: Abbruchfirma)
  • eines Autohauses in München/Milbertshofen (privater Auftraggeber)
  • einer Verzinkerei in Fürstenfeldbruck (Auftraggeber: Industriebetrieb)
  • von Produktions- und Laborgebäuden einer Molkerei in Weihenstephan, inkl. Asbestkataster (Auftraggeber: Bauamt)
  • einer ehemaligen Kfz-Werkstatt in München/Freimann (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • des ehemaligen General-Walker-Hotels (Platterhof) auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden, inkl. Asbestkataster (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • von Industriegebäuden in München/Freimann, inkl. Asbestkataster (Auftraggeber: Industriebaugesellschaft)
  • von Lager- und Werkstatthallen in Eching im Hinblick auf den Verursacher der Verunreinigungen (Auftraggeber: Landgericht Landshut)
  • der Gebäude und Freiflächen des ehemaligen Verkehrsbetriebshofes in Inzell (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsge-sellschaft)
  • der Gebäude des ehemaligen EMTEC-Werkes in München/Sendling (Auftraggeber: ö.b.u.v. Sachverständiger)
  • des ehemaligen Milchhofes in Miesbach (Auftraggeber: Ingenieurbüro)
  • der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Oberschleißheim einschliesslich Schätzung der Dekontaminierungskosten (Auftraggeber: Amtsgericht München)
  • der Gebäude eines ehemaligen Fuhrunternehmens in München-Solln (Auftraggeber: Eigentümer)
  • der Gebäude und Freiflächenbefestigungen eines Kasernen-Geländes in Freising einschliesslich Detailuntersuchungen einzelner Gebäude auf DDT und Schätzung der Dekontaminierungs- und Rückbaukosten (öff.Auftraggeber)
  • der Gebäude auf dem ehemaligen Lagerplatz einer Baufirma in Garching (Auftraggeber: Grundstücksverwaltungsgesellschaft)
  • der Gebäude des ehemalige glasverarbeitenden Betriebes in Marktoberdorf (Auftraggeber: Eigentümer)ausgewählter Gebäude eines Kasernenstandortes in Feldafing bei Starnberg mit Schätzung der Dekontaminierungs- und Rückbaukosten (öff. Auftraggeber)
  • der Skytop Lodge des Gutshofes auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)
  • der Gebäude und Freiflächenbefestigungen auf einem ehemaligen Sägewerksgelände bei Freising (Auftraggeber: Grundstücksentwicklungsgesellschaft)